Menü  

   

(WZ) Traditionell schon lädt die Bürgerstiftung Wiesloch im Juli zum Singen im Park ein. Am 2. Abend war das Ensemble des Akkordeon-Club Wiesloch zu Gast. Wissend, dass die Stühle nicht ausreichen würden, hatten viele Sängerinnen und Sänger ihre eigenen Sitzgelegenheiten mitgebracht. Jürgen Braun von der Bürgerstiftung begrüßte die Sängerschar aufs herzlichste. Petra Jurkewitz führte wie immer geistreich und informativ durchs Programm und gab den Ton an, begleitet am zweiten Akkordeon von Monika Schirner. ACK-Vorstand Rüdiger Strecker und zweiter Vorstand Martin Hermes sorgten für Bass und Begleitung. Gabi Wagner am Cajon war für den Rhythmus zuständig. So ging's durchs bunte Programm von "Wann fängt denn endlich d'Musi an" über "Griechischer Wein", "Mein kleiner grüner Kaktus", "Ein Freund ein guter Freund" bis zu "Kein schöner Land". Alte Schlager, bekannte Volkslieder und Evergreens wurden lautstark mitgesungen. Bevor die Sängerinnen und Sänger das letzte Lied "Un poquito cantas" anstimmen konnten, bedankte sich ACK-Vorsitzender Rüdiger Strecker für den großen Zuspruch mit dem Hinweis auf das Herbstkonzert Ende Oktober. Frank Braun von der Bürgerstiftung bedankte sich bei allen Teilnehmern und überreichte ein Geschenk an die Musiker mit der Bitte, nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Mit dem "Badner Lied" als Zugabe ging das Publikum wohlgemut nach Hause.