Menü  

   

(wz). Auf der Generalversammlung wurde Birgit Hirth zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Sie übernimmt damit das Amt von Rüdiger Strecker. Mit Klaus-Jürgen Walter wurde auch der 2. Vorsitz neu besetzt. Jacqueline Wirth übernimmt das Amt der Schriftführerin. Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt: Kasse Harald Pflanz, stellvertretende Schriftführerin  Corinna Baust, Presse und Öffentlichkeitsarbeit Werner Ziegler, Noten Gabi Wagner und Stellvertreter Sebastian Hirth sowie Gaby Scheiber als Sprecherin des 2. Orchesters. 

Bevor die Vorstandswahlen stattfanden berichtete die Vorstandschaft über zwei erfolgreiche Vereinsjahre. Neben etlichen kleineren Auftritten wie beim „Singen im Park“, im Altenheim oder an Weihnachten, standen die traditionellen Herbstkonzerte als herausragendes Ereignis im Mittelpunkt. Auch ein Kirchenkonzert in Kooperation mit dem Bezirksorchester Rhein-Neckar-Odenwald fand vielseitige Beachtung. Daneben gab es auch vereinsinterne Veranstaltungen, Probewochenenden, Ausflüge und die Beteiligung an „Wein und Markt“, um das Gemeinschaftsleben im Verein zu fördern und zu erhalten. So erfolgte die Entlastung des Vorstandes einstimmig. Langanhaltender Beifall und Dank galt den scheidenden Vorstandsmitgliedern Rüdiger Strecker, Martin Hermes und Charlotte Krämer, die aus familiären oder beruflichen Gründen diese Funktion nicht mehr wahrnehmen können.

Für die kommenden zwei Jahre wurden vielfältige Unternehmungen diskutiert, u.a. Probewochenenden und Familienfreizeiten sowie die Beteiligung am „Weltfestival des Akkordeons“ in Innsbruck 2022 an dem der ACK teilnehmen wird. Besonders erfreulich, dass die Jugendarbeit Aufschwung nimmt und zukünftig zwei Akkordeonlehrerin den Nachwuchs ausbilden werden. Man darf gespannt sein, wann die jungen Spielerinnen und Spieler erstmals in der Öffentlichkeit zu hören sein werden.

Mit der neu zusammengesetzten Vorstandschaft und einer beginnenden Jugendarbeit ist der Akkordeon-Club Wiesloch gut aufgestellt und kann zuversichtlich auf die nähere Zukunft blicken.